Blätter-Navigation

Angebot 137 von 272 vom 01.08.2022, 00:00

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Insti­tut für Elek­tri­sche Ener­gie­ver­sor­gung und Hoch­span­nungs­tech­nik (IEEH)

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

Pro­fes­sur (W2) für Kom­po­nen­ten Intel­li­gen­ter Ener­gie­netze

Die Pro­fes­sur ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zu beset­zen.

Aufgabenbeschreibung:

Der glo­bale Struk­tur­wan­del in der Ener­gie­ver­sor­gung bedingt die intel­li­gente Ver­net­zung ver­schie­de­ner Ener­gie­trä­ger, die digi­tale und pri­mär­tech­ni­sche Kopp­lung smar­ter, dezen­tra­ler, zel­lu­la­rer Ein­hei­ten und den Fern­trans­port gro­ßer Ener­gie­men­gen in dyna­misch agie­ren­den Sys­te­men. Das erfor­dert neu­ar­tige Kom­po­nen­ten für höchste dielek­tri­sche, ther­mi­sche, mecha­nisch-dyna­mi­sche und ver­bin­dungs­tech­ni­sche Bean­spru­chun­gen sowie deren ener­ge­ti­sche und digi­tale Ver­net­zung zu intel­li­gen­ten sta­tio­nä­ren und mobi­len Sys­te­men.
Sie (m/w/d) wer­den das Fach­ge­biet in For­schung und Lehre inner­halb der Stu­di­en­gänge Elek­tro­tech­nik, Mecha­tro­nik, Rege­ne­ra­tive Ener­gie­sys­teme, Maschi­nen­bau, Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen sowie in den Lehr­amts­stu­di­en­gän­gen Berufs­bil­dende Schu­len (ET/IT) und Mit­tel­schu­len (WTH) in enger Zusam­men­ar­beit mit allen drei Fakul­tä­ten des Berei­ches Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten ver­tre­ten. Die For­schung und Lehre des Berei­ches soll in den fol­gen­den Ener­gie­sys­te­men im Sinne einer Quer­schnitts­the­ma­tik ganz­heit­lich erfasst wer­den: hete­ro­gene Kraft­werke, hybride dezen­trale Ener­gie­er­zeu­gungs- und Ver­teil­netz­struk­tu­ren, hybride elek­tro-ther­mo­dy­na­mi­sche Maschi­nen und Tur­bi­nen sowie für alter­na­tive umwelt­freund­li­che Ener­gie­trä­ger (Was­ser­stoff, nach­wach­sende Ener­gie­trä­ger etc.). Dar­über hin­aus sind Syn­er­gien in der logis­ti­schen Ver­net­zung von elek­tri­schen Maschi­nen und Antrie­ben mit Ener­gie­spei­chern sowie in Gebäu­de­en­er­gie­tech­nik­sys­te­men, in Spei­cher­kon­zep­ten für die nach­hal­tige Mobi­li­tät und Robo­tik, neue umwelt­freund­li­che Mate­ria­lien für Elek­tro­ma­schi­nen und Antriebe für Effi­zi­enz- und Leis­tungs­stei­ge­rung sowie für effi­zi­ente Minia­tu­ri­sie­rung zu suchen und mit ein­zu­be­zie­hen. Des Wei­te­ren ist die Pro­fes­sur aktiv im The­men­feld der „resi­li­en­ten“ ver­netz­ba­ren Kom­po­nen­ten sowie Trans­for­ma­to­ren und „hete­ro­ge­ner“ Ener­gie­netz­kon­zepte, neue umwelt­freund­li­che Mate­ria­lien, neu­ar­tige Poly­mere für Iso­la­to­ren und Dämm­stoffe für Hoch­leis­tungs­ka­bel. Der Bezug zur Digi­ta­li­sie­rung ist hier­bei auch her­zu­stel­len. Span­nungs­hal­tung für einen sta­bi­len Netz­be­trieb ist glei­cher­ma­ßen rele­vant für die Über­tra­gungs­netze auf der Höchst­span­nungs­ebene wie für die Ver­tei­lungs­netze auf der Mit­tel­span­nungs- und Nie­der­span­nungs­ebene infolge der Erhö­hung des EE-Anteils. Wir wün­schen uns eine Stär­kung der For­schungs­pro­fil­li­nie Ener­gie, Mobi­li­tät und Umwelt durch Ver­net­zung der For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten inner­halb der Uni­ver­si­tät und erwar­ten die Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln sowie Ihre Mit­wir­kung in der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung.
Sie wer­den die Mög­lich­keit haben, sich aktiv in fol­gende Gebiete ein­zu­brin­gen:
  • Anla­gen und Geräte für die Ener­gie­sys­teme der Zukunft,
  • Moderne Iso­lier­sys­teme mit fes­ten, flüs­si­gen oder gas­för­mi­gen Iso­lier­stof­fen,
  • Neu­ar­tige Mate­ria­lien für Iso­lie­run­gen,
  • Moni­to­ring und Dia­gnos­tik für smarte Netz­kom­po­nen­ten,
  • Sen­so­ren für intel­li­gente Ener­gie­netze, Teil­ent­la­dungs­mes­sung,
  • Rest­le­bens­dau­er­ana­lyse und Zuver­läs­sig­keit von Kom­po­nen­ten in hoch belas­te­ten, intel­li­gen­ten Ener­gie­net­zen und
  • Smarte Agen­ten für Smarte Netze.

Erwartete Qualifikationen:

Wir suchen Sie als Per­sön­lich­keit, die inter­na­tio­nal auf den Gebie­ten der Hoch­span­nungs- und Hoch­strom­tech­nik wis­sen­schaft­lich aus­ge­wie­sen ist. Wir erwar­ten von Ihnen eine erfolg­rei­che wis­sen­schaft­li­che Tätig­keit auf einem aktu­el­len Feld des Beru­fungs­ge­bie­tes, exzel­lente For­schungs­leis­tun­gen mit hohem Ent­wick­lungs­po­ten­tial, Erfah­run­gen in der Lehre im Fach Elek­tro­tech­nik, beson­de­res didak­ti­sches Geschick und Erfolge in der Dritt­mit­tel­ein­wer­bung.
Wir wün­schen uns eine dyna­mi­sche enga­gierte ver­ant­wor­tungs­be­wusste For­schungs­per­sön­lich­keit, die mit hoher Moti­va­tion und didak­ti­scher Fähig­keit unsere Stu­die­ren­den auch in der Lehre begeis­tern kann und durch ein­schlä­gige For­schungs­er­fah­run­gen das Pro­fil unse­rer Fakul­tät zukunfts­wei­send mit­ge­stal­tet. Die Bereit­schaft zur Zusam­men­ar­beit mit den Pro­fes­so­rin­nen und Pro­fes­so­ren der Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, ins­be­son­dere des Fach­ge­bie­tes Elek­tro­en­er­gie­tech­nik, set­zen wir vor­aus. Die Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen rich­ten sich nach § 58 SächsHSFG.

Unser Angebot:

begeis­tern kann und durch ein­schlä­gige For­schungs­er­fah­run­gen das Pro­fil unse­rer Fakul­tät zukunfts­wei­send mit­ge­stal­tet. Die Bereit­schaft zur Zusam­men­ar­beit mit den Pro­fes­so­rin­nen und Pro­fes­so­ren der Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, ins­be­son­dere des Fach­ge­bie­tes Elek­tro­en­er­gie­tech­nik, set­zen wir vor­aus. Die Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen rich­ten sich nach § 58 SächsHSFG.

Für wei­tere Fra­gen ste­hen Ihnen der Dekan Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Herr Prof. Dr.-Ing. Karl­heinz Bock, Tel. +49 351 463-32281; E-Mail: dekanat.et@tu-dresden.de sowie der Vor­sit­zende der Beru­fungs­kom­mis­sion, Herr apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Tho­mas Zerna, Tel. +49 351 463-33274; E-Mail: thomas.zerna@tu-dresden.de zur Ver­fü­gung.

Die TU Dres­den ist bestrebt, den Anteil der Pro­fes­so­rin­nen zu erhö­hen und ermu­tigt Frauen aus­drück­lich, sich zu bewer­ben. Auch die Bewer­bun­gen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind beson­ders will­kom­men. Die Uni­ver­si­tät ist eine zer­ti­fi­zierte fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule und ver­fügt über einen Dual Career Ser­vice. Soll­ten Sie zu die­sen oder ver­wand­ten The­men Fra­gen haben, ste­hen Ihnen die Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte der Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, (Frau Lena Elspaß, +49 351 463-40517) sowie die Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tung (Herr Roberto Lemm­rich, Tel.: +49 351 463-33175) gern zum Gespräch zur Ver­fü­gung.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte mit tabel­la­ri­schem Lebens­lauf, Dar­stel­lung des wis­sen­schaft­li­chen Wer­de­gan­ges, einer Publi­ka­ti­ons­liste und der bis­he­ri­gen Lehr­tä­tig­keit ein­schließ­lich der Ergeb­nisse der Lehr­eva­lua­tion (bevor­zugt der letz­ten drei Jahre) sowie beglau­big­ter Kopie der Urkunde über den erwor­be­nen höchs­ten aka­de­mi­schen Grad bis zum 06.10.2022 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Dekan, Herrn Prof. Dr.-Ing. Karl­heinz Bock, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den und in elek­tro­ni­scher Form (über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den, https://securemail.tu-dresden.de an dekanat.et@tu-dresden.de).

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.