Blätter-Navigation

Angebot 104 von 272 vom 05.08.2022, 08:17

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Psy­cho­lo­gie, Insti­tut für Kli­ni­sche Psy­cho­lo­gie und Psy­cho­the­ra­pie, Arbeits­gruppe Abhän­gi­ges Ver­hal­ten, Risi­ko­ana­lyse und Risi­ko­ma­nage­ment

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

stud. Hilfs­kraft (m/w/d) (7 h/Woche)

An der Fakul­tät Psy­cho­lo­gie, Insti­tut für Kli­ni­sche Psy­cho­lo­gie und Psy­cho­the­ra­pie wird in der Arbeits­gruppe Abhän­gi­ges Ver­hal­ten, Risi­ko­ana­lyse und Risi­ko­ma­nage­ment zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt für die Tätig­keit einer stud. Hilfs­kraft bis 31.12.2022 ein/e Stu­dent/in gesucht. Die Beschäf­ti­gungs­dauer rich­tet sich nach dem WissZeitVG.

In der „Arbeits­gruppe Abhän­gi­ges Ver­hal­ten“ füh­ren wir aktu­ell eine Stu­die zu der Umset­zung von Jugend­schutz­vor­ga­ben in ver­schie­de­nen Ein­rich­tun­gen durch. Dazu sol­len die Ein­rich­tun­gen ver­deckt besucht und diese Besu­che doku­men­tiert wer­den. Hier­für suchen wir Per­so­nen, die uns bei ver­deck­ten Bege­hun­gen als „Lock­vö­gel“ unter­stüt­zen.

Aufgabenbeschreibung:

Sie unter­stüt­zen uns durch wiss. Hilfs­tä­tig­kei­ten, insb. der Durch­füh­rung und Doku­men­ta­tion der o. g. Bege­hun­gen. Wei­ter­hin unter­stüt­zen Sie uns bei der Vor­be­rei­tung sowie ggf. bei der Daten­ana­lyse und -aus­wer­tung der ent­spre­chen­den Erhe­bung.

Erwartete Qualifikationen:

imma­tri­ku­lierte/r Stu­dent/in an einer Hoch­schule; Lust, im Feld zu arbei­ten und unter­wegs zu sein; erhöhte Wahr­schein­lich­keit, einer Alters­kon­trolle unter­zo­gen zu wer­den; ggf. Bereit­schaft zu regel­mä­ßi­gen Auf­ent­hal­ten in Bay­ern, Rhein­land-Pfalz, Nie­der­sach­sen oder Bre­men (dies ist jedoch nicht zwin­gend not­wen­dig); keine fach­li­chen Vor­aus­set­zun­gen (vor Durch­füh­rung der Stu­die fin­det eine Schu­lung in der The­ma­tik statt); fle­xi­bles und eigen­stän­di­ges Arbei­ten in einem kol­le­gia­len Team; Abwechs­lung von der Arbeit am Schreib­tisch.

Hinweise zur Bewerbung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.

Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 31.08.2022 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) bevor­zugt über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de in einem PDF-Doku­ment an kaethe.kupka@tu-dresden.de bzw. an: TU Dres­den, Fakul­tät Psy­cho­lo­gie, Insti­tut für Kli­ni­sche Psy­cho­lo­gie und Psy­cho­the­ra­pie, Arbeits­gruppe Abhän­gi­ges Ver­hal­ten, Risi­ko­ana­lyse und Risi­ko­ma­nage­ment, z. Hd. Frau Käthe Kupka, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den, bevor­zugt als ein PDF–Doku­ment. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.