Blätter-Navigation

Angebot 140 von 159 vom 13.11.2023, 13:47

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Kera­mi­sche Tech­no­lo­gien und Sys­teme IKTS

Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft ist die füh­rende Orga­ni­sa­tion für ange­wandte For­schung in Europa. Unter ihrem Dach arbei­ten 72 Insti­tute und For­schungs­ein­rich­tun­gen an Stand­or­ten in ganz Deutsch­land. Mehr als 25 000 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter erzie­len das jähr­li­che For­schungs­vo­lu­men von 2,3 Mil­li­ar­den Euro. Davon fal­len knapp 2 Mil­li­ar­den Euro auf den Leis­tungs­be­reich Ver­trags­for­schung. Rund 70 Pro­zent die­ses Leis­tungs­be­reichs erwirt­schaf­tet die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft mit Auf­trä­gen aus der Indus­trie und mit öffent­lich finan­zier­ten For­schungs­pro­jek­ten. Inter­na­tio­nale Koope­ra­tio­nen mit exzel­len­ten For­schungs­part­nern und inno­va­ti­ven Unter­neh­men welt­weit sor­gen für einen direk­ten Zugang zu den wich­tigs­ten gegen­wär­ti­gen und zukünf­ti­gen Wis­sen­schafts- und Wirt­schafts­räu­men.

Bache­lor-/Mas­ter-/Diplom­ar­beit im Bereich Sys­tem­ver­fah­rens­tech­nik

Aufgabenbeschreibung:

Die Arbeits­gruppe „Sys­tem­ver­fah­rens­tech­nik“ beschäf­tigt sich mit der Pro­zess- und Reak­tor­ent­wick­lung für kata­ly­ti­sche und elek­tro­che­mi­sche Ver­fah­ren. Die enge Ver­bin­dung von reak­ti­ons­tech­ni­schen Unter­su­chun­gen mit der Pro­zess­au­to­ma­ti­sie­rung bil­det die Grund­lage für die effi­zi­ente und kun­den­ori­en­tierte Aus­ar­bei­tung von ver­fah­rens­tech­ni­schen Sys­tem­lö­sun­gen.

Ziel der anzu­fer­ti­gen­den Arbeit ist der Ent­wurf eines ver­ein­fach­ten, dyna­mi­schen, echt­zeit­fä­hi­gen Modells einer Hoch­tem­pe­ra­tur­elek­tro­lyse, sowie des­sen expe­ri­men­telle Vali­die­rung. Die­ses Modell soll ansch­lie­ßend für rege­lungs­tech­ni­sche Anwen­dun­gen auf einer echt­zeit­fä­hi­gen Ziel­platt­form genutzt wer­den.

Erwartete Qualifikationen:

Sie sind Stu­den­tin/Stu­dent der Ver­fah­rens­tech­nik, des Che­mie­in­ge­nieur­we­sens, des Maschi­nen­baus oder eines ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gangs.
Wei­ter­hin ver­fü­gen Sie über:

  • gute Stu­di­en­leis­tun­gen und Eng­lisch­kennt­nisse
  • Team- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit
  • selbst­stän­dige, enga­gierte und sys­te­ma­ti­sche Arbeits­weise
  • Inter­esse an wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen

Unser Angebot:

Wir bie­ten Ihnen ein span­nen­des Thema und indi­vi­du­elle Betreu­ung bei der Ers­tel­lung Ihrer Abschluss­ar­beit durch erfah­rene Mit­ar­bei­tende. Sie ver­fas­sen Ihre Abschluss­ar­beit in einem span­nen­den, kol­le­gia­len und dyna­mi­schen Arbeits­um­feld mit Ges­tal­tungs­spiel­raum. Zusätz­lich pro­fi­tie­ren Sie von einer sehr gut aus­ge­stat­te­ten For­schungs- und Ent­wick­lungs­land­schaft.