Blätter-Navigation

Offer 55 out of 154 from 02/04/24, 11:39

logologo

Technische Universität Dresden - Fakultät Psychologie, Neuroimaging Center

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den (TUD) zählt als Exzel­lenz­uni­ver­si­tät zu den leis­tungs­stärks­ten For­schungs­ein­rich­tun­gen Deutsch­lands. 1828 gegrün­det, ist sie heute eine glo­bal bezo­gene, regio­nal ver­an­kerte Spit­zen­uni­ver­si­tät, die inno­va­tive Bei­träge zur Lösung welt­wei­ter Her­aus­for­de­run­gen leis­ten will. In For­schung und Lehre ver­eint sie Inge­nieur- und Natur­wis­sen­schaf­ten mit den Geis­tes- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten und der Medi­zin. Diese bun­des­weit her­aus­ra­gende Viel­falt an Fächern ermög­licht der Uni­ver­si­tät, die Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät zu för­dern und Wis­sen­schaft in die Gesell­schaft zu tra­gen. Die TUD ver­steht sich als moderne Arbeit­ge­be­rin und will allen Beschäf­tig­ten in Lehre, For­schung, Tech­nik und Ver­wal­tung attrak­tive Arbeits­be­din­gun­gen bie­ten und so auch ihre Poten­ziale för­dern, ent­wi­ckeln und ein­bin­den. Die TUD steht für eine Uni­ver­si­täts­kul­tur, die geprägt ist von Welt­of­fen­heit, Wert­schät­zung, Inno­va­ti­ons­freude und Par­ti­zi­pa­tion.
Sie begreift Diver­si­tät als kul­tu­relle Selbst­ver­ständ­lich­keit und Qua­li­täts­kri­te­rium einer Exzel­lenz­uni­ver­si­tät. Ent­spre­chend begrü­ßen wir alle Bewer­ber:innen, die sich mit ihrer Leis­tung und Per­sön­lich­keit bei uns und mit uns für den Erfolg aller enga­gie­ren möch­ten.

wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d)
mit dem Schwerpunkt MR-Physik

Am Neuroimaging Center ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

wiss. Mitarbeiter:in (m/w/d)
mit dem Schwerpunkt MR-Physik
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)

zunächst für zwei Jahre (Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG) mit der Möglichkeit einer anschließenden Entfristung zu besetzen.

Das Neuroimaging Center (NIC) der TUD ist eine gemeinsam von der Fakultät Psychologie und der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus genutzte Technologieplattform, die Forschungsgruppen der Universität moderne Methoden der funktionellen Bildgebung im Gebiet der kognitiven, affektiven und klinischen Neurowissenschaften zur Verfügung stellt. Das NIC verfügt über einen 3 Tesla Magnetresonanztomographen (MRT), der ausschließlich zu Forschungszwecken betrieben wird. Weiter ist es ausgestattet mit einem MRT-kompatiblen 64-Kanal Elektroenzephalographie (EEG) System, MRT-kompatiblen Geräten zur Messung von Hautleitfähigkeit, einem Elektrokardiographie-Gerät, einer transkranielle Magnetstimulationseinheit (TMS) und Kabinen für computergestützte kognitions- oder neuropsychologische Verhaltensexperimente.

Aufgabenbeschreibung:

wiss. Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in MRT-Projekten. Dies beinhaltet die Unterstützung neuer Projekte bei der Implementierung von Studien mit funktioneller Magnetresonanztomografie, Beratung zu MRT-Messungen und der wiss. Verarbeitung und Auswertung von funktionellen Bildgebungsdaten, die Anpassung und Implementierung von MR-Sequenzen auf dem 3-Tesla-Scanner, die zeitnahe Reaktion auf technische Probleme, die Wartung und Weiterentwicklung von semiautomatisierten Auswertungspipelines und Backup-Routinen sowie die Wartung der Hard- und Software für funktionelle Magnetresonanztomografie am NIC und fachliche Beratung und Unterstützung von Nutzer:innen/Arbeitsgruppenam NIC. Es besteht die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit den Forschungsgruppen am NIC eigene Forschungsprojekte (z.B. zur Weiterentwicklung innovativer Mess- oder Auswertungsmethoden) zu initiieren und durchzuführen und diesbezügliche Initiativen sind willkommen und werden ausdrücklich unterstützt.

Erwartete Qualifikationen:

wiss. Hochschulabschluss vorzugsweise mit Promotion in Physik; vertiefte Kenntnisse der MR-Physik. Der:Die Stelleninhaber:in muss in der Lage sein, die Geräte der technischen Infrastruktur einzurichten und zu warten (z. B. Geräte zur Stimuluspräsentation und Reaktionsregistrierung im MRT, Soft- und Hardware für Neurofeedback oder die Kombination von MRT-Messungen mit der Erfassung peripher-physiologischer Parameter). Sehr gute Computer- und Programmierkenntnisse in einschlägigen Programmiersprachen (z.B. Python, Matlab) sind erforderlich. Beherrschung der deutschen Sprache wird vorausgesetzt, englischen Sprachkenntnisse sind aufgrund des internationalen Wissenschaftler:innen-Teams von Vorteil. Erfahrungen in der fMRT-Datenverarbeitung und/oder Forschungserfahrung im Gebiet der funktionellen Bildgebung und entsprechende Publikationen sind erwünscht.

Unser Angebot:

– die Mitarbeit in einem motivierten Team von MR-Physiker:innen, Methodenexpert:innen und MTRAs
– die Mitarbeit in einem hochgradig interdisziplinären und attraktiven Forschungsumfeld in der Kognitiven Neurowissenschaft
– Unterstützung durch studentische Hilfskräfte, z.B. bei Programmieraufgaben
– enge Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen und Zugang zu großen Clusterrechnern
– Sozialleistungen, u. a. eine Altersversorgung im öffentlichen Dienst; ein familienfreundliches Umfeld, z. B. bezahlbare Kindertagesstätten und flexible Arbeitszeiten.

Hinweise zur Bewerbung:

Für weitere Informationen über die ausgeschriebene Stelle kontaktieren Sie bitte: Herrn Prof. Philipp Kanske (philipp.kanske@tu-dresden.de).

Die TUD strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und bittet diese deshalb ausdrücklich um deren Bewerbung. Die Universität ist eine zertifizierte familiengerechte Hochschule und verfügt über einen Dual Career Service. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind besonders willkommen. Bei gleicher Eignung werden diese oder ihnen Kraft SGB IX von Gesetzes wegen Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Kontaktdaten) bis zum 02.05.2024 (es gilt der Poststempel der Zentralen Poststelle bzw. der Zeitstempel auf dem E-Mail-Server der TUD) bevorzugt über das SecureMail Portal der TUD https://securemail.tu-dresden.de in einem PDF-Dokument an sekretariat.nic@mailbox.tu-dresden.de bzw. an: TU Dresden, Fakultät Psychologie, Neuroimaging Center, Herrn Prof. Thomas Goschke, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.