Blätter-Navigation

Offer 48 out of 121 from 03/06/24, 13:16

logologo

Technische Universität Dresden - Berufungsteam der Rektorin

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den (TUD) zählt als Exzel­lenz­uni­ver­si­tät zu den leis­tungs­stärks­ten For­schungs­ein­rich­tun­gen Deutsch­lands. 1828 gegrün­det, ist sie heute eine glo­bal bezo­gene, regio­nal ver­an­kerte Spit­zen­uni­ver­si­tät, die inno­va­tive Bei­träge zur Lösung welt­wei­ter Her­aus­for­de­run­gen leis­ten will. In For­schung und Lehre ver­eint sie Inge­nieur- und Natur­wis­sen­schaf­ten mit den Geis­tes- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten und der Medi­zin. Diese bun­des­weit her­aus­ra­gende Viel­falt an Fächern ermög­licht der Uni­ver­si­tät, die Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät zu för­dern und Wis­sen­schaft in die Gesell­schaft zu tra­gen. Die TUD ver­steht sich als moderne Arbeit­ge­be­rin und will allen Beschäf­tig­ten in Lehre, For­schung, Tech­nik und Ver­wal­tung attrak­tive Arbeits­be­din­gun­gen bie­ten und so auch ihre Poten­ziale för­dern, ent­wi­ckeln und ein­bin­den. Die TUD steht für eine Uni­ver­si­täts­kul­tur, die geprägt ist von Welt­of­fen­heit, Wert­schät­zung, Inno­va­ti­ons­freude und Par­ti­zi­pa­tion.
Sie begreift Diver­si­tät als kul­tu­relle Selbst­ver­ständ­lich­keit und Qua­li­täts­kri­te­rium einer Exzel­lenz­uni­ver­si­tät. Ent­spre­chend begrü­ßen wir alle Bewer­ber:innen, die sich mit ihrer Leis­tung und Per­sön­lich­keit bei uns und mit uns für den Erfolg aller enga­gie­ren möch­ten.

Referent:in für Berufungsangelegenheiten (m/w/d)

Im Berufungsteam der Rektorin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Referent:in für Berufungsangelegenheiten (m/w/d)
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)

mit 87,5 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, bis 31.10.2026 (Befristung gem. TzBfG), zu besetzen.
Den Berufungsverfahren für (Junior-)Professor:innen schenkt die TUD höchste Aufmerksamkeit, um wichtige Meilensteine für die Entwicklung der gesamten Universität zu setzen und die besten Köpfe zu gewinnen. Grundlage hierfür sind transparente, faire, zügige und an internationalen Maßstäben gemessene Auswahlverfahren.

Aufgabenbeschreibung:

Optimierung und Professionalisierung von Verfahren zur Besetzung von (Junior-) Professuren durch

  • fachliche und qualitätssichernde Beratung und Begleitung der Einstellungs-, Besetzungs- und Berufungsverfahren, insb. durch
    o Vorbereitung von Entscheidungsvorlagen und Mitwirkung bei der Durchführung des Auswahlprozesses durch Beratung und Unterstützung der Kommissionen
    o Beratung, Erstellung und Prüfung von (Muster-)Vereinbarungen für Stiftungsprofessuren und gemeinsamen Berufungen mit kooperierenden Forschungseinrichtungen
    o eigenständige Bearbeitung auftretender Rechtsfragen
    o abschließende Prüfung von Verfahren
    o Mitwirkung und Unterstützung in Berufungsverhandlungen
    o Strukturierung und Optimierung der Verfahrensabläufe
    o Mitwirkung an der Evaluation von Berufungsverfahren
  • Prüfung und Gestaltung der (rechtlichen) Rahmenbedingungen, insb. Ordnungen, Vorschriften, Leitfäden und Dokumenten
  • Konzeption und Durchführung von Schulungsangeboten für beteiligte Akteur:innen
  • fachliche, inhaltliche und organisatorische Unterstützung bei der Einführung eines elektronischen Berufungsportals
  • Themenidentifikation, Entwicklung neuer Ideen und Maßnahmen zur Zielerreichung

Erwartete Qualifikationen:

die Sie als engagierte Persönlichkeit mitbringen:

  • wiss. Hochschulabschluss, vorzugsweise auf juristischem Gebiet mit Zweitem Juristischem Staatsexamen), im Wissenschaftsmanagement, in der Organisationsentwicklung, Wirtschaftswissenschaften oder einer ähnlich geeigneten Fachrichtung
  • ausgeprägte soziale Kompetenz, Kommunikations- und Argumentationsstärke
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit, selbstständige, lösungs- und zielorientierte Arbeitsweise, strukturiertes Denken, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität
  • hohe Serviceorientierung und Bereitschaft zur Vernetzung
  • sichere Beherrschung der Daten- und Bürokommunikation.
  • Erfahrungen in der Gremienbetreuung, im Prozess- und Projektmanagement sowie berufspraktische Erfahrungen im Hochschul- oder Wissenschaftskontext sind erwünscht.

Unser Angebot:

  • die Zusammenarbeit mit einem hochmotivierten und engagierten Team
  • ein spannendes und anspruchsvolles Aufgabengebiet mit einem hohen kreativen und konzeptionellen Anteil und Gestaltungsmöglichkeiten, in denen Sie Ihre vielfältigen Talente einbringen können
  • attraktive Arbeitsbedingungen wie bspw. flexible Arbeitszeitgestaltung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, eine attraktive betriebliche Altersvorsorge sowie ein Jobticket.

Hinweise zur Bewerbung:

Die TUD strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und bittet diese deshalb ausdrücklich um deren Bewerbung. Die Universität ist eine zertifizierte familiengerechte Hochschule und verfügt über einen Dual Career Service. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind besonders willkommen. Bei gleicher Eignung werden diese oder ihnen Kraft SGB IX von Gesetzes wegen Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 04.07.2024 (es gilt der Poststempel der Zentralen Poststelle bzw. der Zeitstempel auf dem E-Mail-Server der TUD) bevorzugt über das SecureMail Portal der TUD https://securemail.tu-dresden.de in einem PDF-Dokument an kathrin.dietzmann@tu-dresden.de bzw. an: TU Dresden, Berufungsteam der Rektorin, Frau Kathrin Dietzmann - persönlich/vertraulich -, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.