Blätter-Navigation

Offre 128 sur 272 du 01/08/2022, 13:32

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Umform­tech­nik IWU

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Umform­tech­nik IWU ist Motor für Neue­run­gen im Umfeld der pro­duk­ti­ons­tech­ni­schen For­schung und Ent­wick­lung. Wir erschlie­ßen Poten­ziale, ent­wi­ckeln Lösun­gen, ver­bes­sern Tech­nik und trei­ben Inno­va­tio­nen in Wis­sen­schaft und Auf­trags­for­schung voran. Im Fokus: Bau­teile und Ver­fah­ren, Tech­no­lo­gien und Pro­zesse, kom­plexe Maschi­nen­sys­teme – die ganze Fabrik.

Hilfs­kraft für For­schungs­ar­bei­ten im Ver­suchs­feld der Cyber-phy­si­schen Pro­duk­ti­ons­sys­teme

Aufgabenbeschreibung:

  • Mit­ar­beit beim Auf­bau und der Ein­rich­tung des neuen Ver­suchs­fel­des der Abtei­lung Cyber-phy­si­sche Pro­duk­ti­ons­sys­teme,
  • Mit­ar­beit in For­schungs­pro­jek­ten im Bereich der cyber-phy­si­schen Pro­duk­ti­ons­sys­teme,
  • Auf­bau und Inte­gra­tion eines digi­ta­len Maschi­nen­bu­ches für das Ver­suchs­feld.

Erwartete Qualifikationen:

  • Sie stu­die­ren Maschi­nen­bau, Infor­ma­tik, Mecha­tro­nik, Infor­ma­ti­ons­tech­nik oder ein ver­gleich­ba­res Fach,
  • Ein hohes Maß an Eigen­in­itia­tive und Team­geist,
  • Ana­ly­ti­sches Den­ken, Moti­va­tion und Begeis­te­rungs­fä­hig­keit für inter­dis­zi­pli­näre Auf­ga­ben,
  • Kennt­nisse im Bereich der Pro­duk­ti­ons­tech­nik,
  • Pro­gram­mier­kennt­nisse im Bericht NC-Pro­gram­mie­rung für Zer­spa­nungs­ma­schi­nen wären vor­teil­haft,
  • Pro­gram­mier­kennt­nisse mit Python, C, Java­Script oder ver­gleich­bare Pro­gram­mier­spra­chen wären vor­teil­haft.

Unser Angebot:

  • Unter­stüt­zung bei der Ein­ar­bei­tung in die The­ma­tik auf Basis des vor­han­de­nen Kennt­nis­stan­des,
  • Enge Betreu­ung durch wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter,
  • Eigen­ver­ant­wort­li­che Vor­be­rei­tung und Durch­füh­run­gen der gemein­sam fest­ge­leg­ten Auf­ga­ben,
  • Auf­bau­end auf der beschrie­be­nen Auf­gabe bestehen Mög­lich­kei­ten zur Anfer­ti­gung von Stu­dien-/Abschluss­ar­bei­ten und Absol­vie­rung von Pflicht­prak­tika im Nach­gang,
  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten und wähl­ba­rer zeit­li­cher Umfang zwi­schen 30 und 50 Stun­den pro Monat.