Blätter-Navigation

Offre 147 sur 185 du 26/01/2024, 13:10

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Kera­mi­sche Tech­no­lo­gien und Sys­teme IKTS

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Kera­mi­sche Tech­no­lo­gien und Sys­teme IKTS betreibt anwen­dungs­ori­en­tierte For­schungs- und Ent­wick­lungs­ar­bei­ten zu moder­nen kera­mi­schen Hoch­leis­tungs­werk­stof­fen, indus­trie­re­le­van­ten Her­stel­lungs­ver­fah­ren sowie pro­to­ty­pi­schen Bau­tei­len und Sys­te­men in voll­stän­di­gen Fer­ti­gungs­li­nien bis in den Pilot­maß­stab.

Studien-/Bachelor-/Masterarbeit: „Untersuchung der Fischer-Tropsch-Synthese im Profilreaktor"

Aufgabenbeschreibung:

Die Arbeitsgruppe „Systemverfahrenstechnik“ beschäftigt sich mit der Katalysator-, Reaktor- und Prozessentwicklung für katalytische und elektrochemische Verfahren. Hier greifen chemische Grundlagenforschung zur Katalysatorentwicklung, Simulation, Anlagenbau, Automatisierung und Analytik ineinander. Theorie und Praxis verschmelzen in anwendungsorientierten Projekten zu umweltrelevanten, nachhaltigen Zukunftstechnologien.

Die Fischer-Tropsch-Synthese ermöglicht die Gewinnung von wertvollen chemischen Produkten ohne die Nutzung fossiler Kohlenstoffquellen und stellt damit eine Schlüsseltechnologie in einem nachhaltigen Energie- und Rohstoffsystem dar. Unter Nutzung eines innovativen Reaktorkonzepts, das ortsaufgelöste Messungen ermöglicht, sollen neue Einblicke in das überaus komplexe Reaktionsnetzwerk gewonnen werden. Der Fokus liegt auf der experimentellen Arbeit, der Versuchsdurchführung, der zugehörigen Analytik sowie der Entwicklung einer Auswerteroutine. Perspektivisch ist auch eine Erweiterung des Themas auf die kinetische Modellierung möglich.

Erwartete Qualifikationen:

Sie sind Student*in der Verfahrenstechnik, der Chemie, des Chemieingenieurwesens oder eines vergleichbaren Studienganges.

Zusätzlich runden folgende Kompetenzen und Fertigkeiten Ihr Profil ab:

  • Gute Studienleistungen
  • Eigenständige, engagierte und systematische Arbeitsweise
  • Gute Englischkenntnisse
  • Interesse an der Arbeit an reaktionstechnischen Anlagen und im Labor

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen einen interessanten Einblick in vielfältige Themenfelder der angewandten Forschung mit Verantwortung und Raum für Ihre Ideen. Sie haben die Gelegenheit, in einem erfahrenen Team an aktuellen wissenschaftlichen Fragestellungen in einer offenen, kreativen Arbeitsatmosphäre mitzuarbeiten. Zusätzlich werden Sie durch erfahrene Fachkräfte und Wissenschaftler*innen betreut. Dabei werden Ihre Fähigkeiten des wissenschaftlichen Arbeitens von der Experimentplanung, -durchführung und -auswertung bis hin zur -verschriftlichung geschult und gefördert. Sie erhalten ideale Rahmenbedingungen für Praxiserfahrungen neben dem Studium.

Hinweise zur Bewerbung:

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!